shp-head-hausratversicherung

Hausrat­versicherung­

Gut versichert! Hausratversicherung: Ist Ihnen Ihre Wohnungseinrichtung lieb und teuer? Dann schützen Sie diese vor unerwarteten Gefahren.

Ist Ihnen Ihre Wohnungseinrichtung lieb und teuer?

Dann schützen Sie diese vor unerwarteten Gefahren.

Die Hausratversicherung kommt für Schäden auf, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder auch Einbruchdiebstahl entstehen.

Die Versicherung gilt für den im Versicherungsschein genannten Versicherungsort, mit Einschränkung auch andernorts (Außenversicherung). Bei zerstörten oder abhandengekommenen Sachen wird der Neuwert erstattet.


Für wen ist die Versicherung geeignet?

Sie ist sinnvoll für jeden, der Hausrat besitzt.


Was ist versichert?

Der gesamte Hausrat der im Versicherungsschein bezeichneten Wohnung. Zum Hausrat gehören alle Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände sowie Wertsachen und Bargeld. Hausrat außerhalb der Wohnung ist im Rahmen der Außenversicherung versichert.


Welche Gefahren und Schäden sind versicherbar?

Die Standarddeckung umfasst:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion
  • Einbruchdiebstahl, Vandalismus nach einem Einbruch, Raub
  • Leitungswasser
  • Sturm / Hagel


Folgende Erweiterungen sind möglich:

  • Elementarschäden (Überschwemmung, Überflutung, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch)
  • Glasbruch
  • Fahrraddiebstahl
  • All-Risk-Deckung (unbenannte Gefahren)


Wie lässt sich die Versicherungssumme ermitteln?

Die Versicherungssumme ist grundsätzlich vom Versicherungsnehmer zu bestimmen. Hierbei ist darauf zu achten, dass diese dem Neuwert des Hausrates entspricht. Bei einem „normalen Haushalt“ kann als grober Richtwert von ca. 650 € / qm ausgegangen werden. Wird eine Versicherungssumme mit dieser Pauschale ermittelt, verzichtet der Hausratversicherer in der Regel auf Leistungskürzungen aufgrund einer eventuellen Unterversicherung.
Wünscht man keine pauschal ermittelte Versicherungssumme, kann auch eine kundenseitig ermittelte Summe versichert werden. Der zeitliche bzw. finanzielle Aufwand einer solchen Wertermittlung ist vom Kunden zu tragen, ebenso das Risiko der Unterversicherung. Zur Bestimmung des zu versichernden Wertes kann ein Kunde auch einen Gutachter beauftragen.
Gerade bei höherwertigem Hausrat mit Kunstgegenständen, Antiquitäten o. ä. kann dies eine empfehlenswerte Lösung darstellen. Einige Anbieter bieten auch „Wohnflächentarife“ an, bei denen ausschließlich auf Basis der Wohnfläche tarifiert wird. Je nach Versicherer bieten diese Tarife eine unbegrenzte Versicherungssumme oder eine pauschale Maximalentschädigung.

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema:
Andreas Geis
0421-3485579
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!